Anfragen:
info@deiso.co.jp.
Tel.: 03-5403-6479 (Japanisch)
Tel.: +1-361-298-0005 (Englisch)
Fax: 0488-72-6373
Öffnungszeiten:

Montag-Freitag 9:00-17:30 JST
Außer an japanischen Feiertagen.
Der Rücken

Wie wird aus Wasserstoff Energie gewonnen?

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Eine bedeutende Quelle erneuerbarer Energie ist die Umwandlung von Wasserstoff in Energie. In diesem Artikel werden die Methode zur Energieerzeugung aus Wasserstoff, die Vor- und Nachteile der Verwendung von Wasserstoff als Kraftstoff und das Potenzial von Wasserstoff als bedeutender Energieträger behandelt. Das am weitesten verbreitete Element im Universum ist Wasserstoff (H2), ein farb- und geruchloses Gas. Es ist ein hochentzündliches Gas, das bei der Verbrennung in Gegenwart von Sauerstoff erhebliche Energie freisetzt. Neben der Verwendung als Kraftstoff für Autos, als Energiequelle und als Rohstoff für die Herstellung von Chemikalien hat Wasserstoff eine Reihe anderer Verwendungszwecke.

 

Energiegewinnung aus Wasserstoff

Der Begriff „Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie“ bezeichnet die Technik der Stromerzeugung aus Wasserstoff. Diese Technologie wandelt die chemische Energie von Wasserstoff mithilfe einer Brennstoffzelle in Strom um. In einer speziellen Kammer reagieren Sauerstoff und Wasserstoff in einer Brennstoffzelle. Bei der Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff entstehen Wasser und Strom. Der Strom treibt dann einen Motor oder ein anderes Gerät an.

 

Die Vorteile der Nutzung von Wasserstoff als Energiequelle

Wasserstoff als Energieträger hat mehrere Vorteile. Erstens setzt die Verbrennung von Wasserstoff keine giftigen Emissionen frei, was ihn zu einem sauberen Kraftstoff macht. Es bietet einen wünschenswerten Ersatz für die Verbrennung fossiler Brennstoffe, die Luftverschmutzung verursachen. Darüber hinaus ist Wasserstoff ein hochwirksamer Kraftstoff. Im Vergleich zu Quellen wie Benzin oder Diesel erzeugt es mehr Energie pro Kraftstoffeinheit. Aus diesem Grund ist die Verwendung zum Antrieb von Autos und anderen Fahrzeugen eine wünschenswerte Alternative. Wasserstoff ist eine erneuerbare Energiequelle. Da er durch Elektrolyse und andere Verfahren aus Wasser hergestellt werden kann, wird die Wasserstoffproduktion nicht durch die Knappheit fossiler Brennstoffe eingeschränkt. Dies macht es zu einer attraktiven Wahl für diejenigen, die eine erneuerbare Energiequelle suchen.

 

Die Nachteile der Verwendung von Wasserstoff als Energiequelle

Die Verwendung von Wasserstoff als Energiequelle hat gewisse Nachteile. Zunächst einmal ist es eine Herausforderung, Wasserstoff zu speichern und zu transportieren. Es kostet mehr als andere Kraftstoffe, da es in einem einzigartigen Fahrzeug transportiert und in einem einzigartigen Behälter aufbewahrt werden muss. Und Wasserstoff-Brennstoffzellen sind teuer. Da die Technologie zur Stromerzeugung aus Wasserstoff noch in den Kinderschuhen steckt, ist sie noch relativ teuer. Der Energieträger Wasserstoff ist noch vergleichsweise ineffizient. Obwohl es in Bezug auf die Energieabgabe pro Kraftstoffeinheit effizienter als andere Quellen ist, ist es immer noch nicht so effektiv wie andere Quellen wie Solar- oder Windkraft. Aus diesem Grund ist es als Energiequelle für umfangreiche Anwendungen weniger wünschenswert. Das Potenzial von Wasserstoff als Hauptenergiequelle. Wasserstoff hat trotz seiner Nachteile immer noch ein enormes Potenzial, ein bedeutender Energieträger zu werden. Technologische Fortschritte haben die Kosten gesenkt und die Effizienz von Wasserstoff-Brennstoffzellen erhöht.

 

Im Gegensatz dazu haben verbesserte Möglichkeiten zum Transport und zur Speicherung von Wasserstoff die Nutzung von Wasserstoff als Energieträger vereinfacht. Mit fortschreitender Technologie könnte Wasserstoff zu einer bedeutenden Energiequelle für Haushalte, Gebäude und Unternehmen werden. Darüber hinaus könnten Chemikalien wie Ammoniak und Methanol entstehen, die zur Herstellung von Düngemitteln und anderen Produkten sowie Energie benötigt werden.

Zur Nutzung dieser sauberen Energiequelle stehen verschiedene Technologien zur Stromerzeugung aus Wasserstoff zur Verfügung. Die vielen Methoden zur Energiegewinnung aus Wasserstoff wie Elektrolyse, Brennstoffzellen und Verbrennung werden in diesem Artikel untersucht.

 

Elektrolyse

Die Elektrolyse ist eines der am häufigsten verwendeten Verfahren zur Umwandlung von Wasserstoff in Energie. Bei diesem Verfahren wird elektrischer Strom durch eine Elektrolyt-Wasser-Lösung geleitet, wodurch sich das Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff trennt. Danach kann der Wasserstoff gesammelt und als Brennstoff verwendet werden. Dieses Verfahren eignet sich zur Erzeugung von Wasserstoff, da es sehr effektiv ist und keine Emissionen ausstößt. Außerdem kann Wasserstoff durch Elektrolyse aus beliebigem Wasser, einschließlich Abwasser und Meerwasser, hergestellt werden. Dies macht es zu einer praktikablen Wahl für die Stromerzeugung aus Wasserstoff in abgelegenen Gebieten, in denen der Zugang zu anderen Energiequellen möglicherweise eingeschränkt ist.

 

Energiezellen

Eine weitere Technik, die Energie aus Wasserstoff erzeugen kann, sind Brennstoffzellen. Wasserstoff und Sauerstoff werden in Brennstoffzellen kombiniert, um durch eine elektrochemische Reaktion Energie und Wärme zu erzeugen. Brennstoffzellen sind effektiv und können viele Dinge antreiben, darunter Autos, Häuser und Gewerbegebäude. Da sie weder Infrastruktur noch eine Anbindung an ein externes Stromnetz benötigen, können sie auch entlegene Gebiete mit Strom versorgen. Und Brennstoffzellen sind vergleichsweise leise und emittieren keine Emissionen, was sie zu einer sauberen und leisen Wahl für die Energieerzeugung aus Wasserstoff macht.

 

Verbrennung

Ein weiterer Prozess, der aus Wasserstoff Energie erzeugen kann, ist die Verbrennung. Bei diesem Verfahren wird Wasserstoff in einem Motor verbraucht, um Bewegung und Wärme zu erzeugen. Dann können verschiedene Geräte, wie Autos oder Generatoren, durch diese Bewegung angetrieben werden. Die Verbrennung ist eine beliebte Methode zur Energieerzeugung aus Wasserstoff, da sie vergleichsweise effizient ist und große Mengen an Strom erzeugen kann. Die Verbrennung kann jedoch Schadstoffe verursachen, was für bestimmte Anwendungen ein erheblicher Nachteil sein kann.

 

Fazit

Wasserstoff ist als Energiequelle vielversprechend. Obwohl es gewisse Nachteile bei der Verwendung von Wasserstoff als Brennstoff gibt, haben technologische Fortschritte seine Verwendung und Speicherung vereinfacht. Wasserstoff hat viele potenzielle Vorteile. Wasserstoff könnte eines Tages mit fortschreitender Technologie eine bedeutende Rolle als Energiequelle spielen.

 

Eine Vielzahl von Prozessen kann aus Wasserstoff Energie erzeugen. Jede Wasserquelle kann durch den effektiven Elektrolyseprozess Strom erzeugen, der keine Emissionen ausstößt. Eine andere Wahl sind Brennstoffzellen, die verschiedene Geräte antreiben und durch elektrochemische Prozesse Wärme und Energie erzeugen können. Schließlich ist die Verbrennung eine beliebte Methode zur Energiegewinnung aus Wasserstoff, obwohl sie Schadstoffe emittiert. Die Anwendungs- und Benutzerpräferenzen bestimmen die Technologie zur Energieerzeugung aus Wasserstoff.

 

DEISO Nachhaltigkeit Professional Training Services DESIO Training

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter für weitere wertvolle Inhalte! Abonnieren Sie jetzt informative Artikel, Service-Updates, herunterladbare Leitfäden und mehr. klicken Sie hier!

Entdecken Sie die DEISO-Schulung: Tauchen Sie ein in die hochmoderne, zertifizierte Schulung von DEISO in den Bereichen Nachhaltigkeit, Lebenszyklusbewertung (LCA), LCA-Software und -Datenbanken, Treibhausgasbilanzierung, CO2-Fußabdruck, Umweltproduktdeklaration (EPD) und mehr. Entdecken Sie hier unser umfassendes Schulungsportfolio.

de_DEDeutsch

Trainingsprogramme

Verkauf zum Jahresende.

Alle unsere Trainingsprogramme sind jetzt im Angebot!

bis zu 50% aus